Kategorien
Qualität

Zeitlose Küchengestaltung

Wie zeitlos attraktiv der Umbau einer Küche gelungen ist, zeigt sich erst mit den Jahren. Ein besonders eindrucksvolles Beispiel liefert das hier vorgestellte Projekt mit Fronten aus massiver Buche, das wir bereits vor 15 Jahren fertiggestellt haben: Die absolut hochwertige Ausführung und unsere traditionelle Handwerkskunst zahlen sich hier besonders augenfällig aus, denn weder hinsichtlich Form und Funktion noch im Design ist der Küche ihr Alter anzumerken. 

Eine komplett massiv gefertigte Küche ist heute geradezu eine Seltenheit. Dabei lohnt es sich durchaus nach wie vor, auch im Inneren von Schränken, Schubladen und Fächern auf Massivholz zu setzen. Die Haltbarkeit der Küchenmöbel ist überragend, das massive Holz wird bei entsprechender Pflege im Laufe der Jahre immer schöner, und eine dezente Gestaltung sorgt dafür, dass man sich hier auch nach vielen Jahren jeden Tag wieder gern aufhält.

Ebenso zeitlos, haltbar und dezent wie die in massiver Buche gehaltenen Fronten ist der Spritzschutz aus mattiertem Glas, der die attraktiven Holzoberflächen und die klare Linienführung unterstreicht, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. 

Stilsichere Weitsicht und handwerkliches Geschick weit über das traditionelle Betätigungsfeld eines Schreiners hinaus konnten wir bei diesem Projekt darüber hinaus dadurch beweisen, dass wir beim Umbau der Küche den Boden konsequent in seiner alten Form erhalten haben. Wir entfernten seinerzeit eine Zwischenwand, um mehr Platz für die ursprünglich sehr klein gehaltene Küche zu schaffen. Den mit für die 60er Jahre typischen kleinen Quadratfliesen ausgestatteten Küchenboden haben wir dabei an allen später sichtbaren Stellen mit Originalfliesen ergänzt, die wir vorher an nach dem Umbau nicht sichtbaren Stellen des Bodens vorsichtig entnommen hatten. 

Kategorien
Inspiration

Robust und attraktiv: geräucherte Robinie

Extrem hart und zäh, witterungsbeständig, resistent gegen Insekten und Pilze, dabei fein und elegant strukturiert – das klingt nach Tropenholz, trifft aber genauso auf die bei uns heimische Robinie zu. Das auch als »Akazie« oder »Scheinakazie« bezeichnete Robinienholz ist die perfekte umweltfreundliche Alternative zu Tropenholz. Es ist überdies vergleichsweise günstig und macht insbesondere in seiner »geräucherten« Form auch im Möbelbau eine hervorragende Figur.

Das Holz der Robinie wird vielerorts fälschlicherweise als »Akazie« bezeichnet. Tatsächlich ist die Robinie jedoch nur ein sehr entfernter Verwandter der eher strauchförmig wachsenden echten Akazie, die zu den Mimosengewächsen zählt. Die ursprünglich aus Nordamerika stammende Robinie fand zunächst als Park- und Alleebaum ihren Weg nach Europa. Inzwischen wird das relativ schnell wachsende, geschätzte Holz auch in Europa als Wirtschaftsholz angebaut. 

Der große Vorteil von Robinienholz: Es ist genauso leistungsfähig wie Hölzer aus den Tropen, jedoch nachhaltig und umweltfreundlich. Weder werden für seine Gewinnung tropische Regenwälder abgeholzt noch sind lange Transportwege erforderlich. Demnach sind auch in unseren Heimatregion Robinien zu finden. Das hat den Vorteil, dass wir in unserer Schreinerei nicht auf aus Südosteuropa importierte Ware angewiesen sind, sondern einen Beitrag zur lokalen und nachhaltigen Holzwirtschaft leisten können. 

Im Außenbereich wird das sehr wetter- und schädlingsresistente Robinienholz gern im Garten- und Landschaftsbau, auf Kinderspielplätzen und für Rahmen von Fenstern, Türen und Wintergärten verwendet Im Innenbereich dient es zum Bau robuster Treppen und Fußböden.

Auch im Möbelbau setzt die Robine mittlerweile neue Akzente, insbesondere in seiner »geräucherten« Form. Hierbei wird das Holz Ammoniakdämpfen ausgesetzt, verfärbt sich chemisch und wird dunkel.

Der Vorteil der Behandlung ist, dass das Holz tatsächlich dauerhaft und vor allem durchgängig dunkel wird. Die feine und dennoch markante Maserung der Robinie wird dadurch besonders hervorgehoben.

Aufgrund dieser Charakteristika gilt Robinienholz als härtestes Holz in unseren Breiten – demnach fertigen wir in unserer Massivholz-Schreinerei besonders gern Tischplatten aus gedämpfter Robinie. Auch an Büroschreibtischen mit einer massiven Platte aus Robinie hat man über viele Jahre lang ungetrübte Freude. 

Relativ häufig sind bei Robinienholz Krümmungen und exzentrische Wuchsformen. Diese besonders lebendigen Merkmale inspirieren uns immer wieder zur spontanen Kreation, sei es eine handgefertigte Obstschale, ein robuster Hocker aus einem massiven Stück Stamm oder ausdrucksvolle Elemente der Wandgestaltung.

Kategorien
Mehrwert

Optimale Raumnutzung mit Einbaumöbeln

Häufig gibt es in Wohnungen und Häusern unter Treppen und Dachschrägen jede Menge »toten Raum«, der mit Möbeln von der Stange kaum sinnvoll nutzbar ist. Mit Einfallsreichtum und Sinn für praktische Details sorgen wir in solchen Fällen mit maßgefertigten Einbaumöbeln für ästhetisch ansprechende und praktische Lösungen, mit den sich die Lage in Kleider- und Schuhschrank spürbar entspannt. Hier ein Beispiel.

Alte, traditionsreiche Weingüter verfügen häufig über zahlreiche Nebengebäude, die infolge technischer Neuerungen heute nicht mehr für die Weinherstellung und Lagerung benötigt werden. Eine Sanierung solcher architektonisch interessanten Gebäude zur Schaffung hochwertigen Wohnraums liegt nicht nur wegen der meist ausgesprochen attraktiven Lage nahe. Die architektonischen Gegebenheiten fordern im Detail jedoch zahlreiche kreative Lösungen – so auch im hier vorgestellten Projekt in Neustadt an der Weinstraße. 

Im Zuge des Innenausbaus haben wir hier unter anderem eine Treppennische mit einem 80 Zentimeter tiefen, teilbegehbaren Einbau-Wandschrank für Kleidung und Schuhe unterbaut.  Dadurch kann der vorhandene Raum in seiner Gesamtheit sinnvoll genutzt werden. Gleichzeitig wird die sachliche Gestaltung des gesamten Wohnraums unterstrichen und der Wohnwert gesteigert: alles wirkt ordentlich, aufgeräumt und ansehnlich.

Schwerlastauszüge mit einer Tragfähigkeit von 200 kg stellen sicher, dass selbst schwere Gegenstände in den Schubladen gut und sicher verstaut werden können. Daneben bieten die von uns entwickelten Schuhabteile innerhalb des Wandschranks eine enorm platzsparende Aufbewahrungsmöglicheit. Eine überraschende Zahl an Halbschuhen kann hier auf kleinstem Raum zuverlässig verstaut werden. Mit eigens angebrachten Besen werden die Schuhe an der Spitze und an der Ferse materialschonend und dennoch sicher an ihrem Platz gehalten.

Kategorien
Inspiration

Sideboard mit Altholz-Eiche

Eiche ist nicht gleich Eiche. Setzt man das robuste, dauerhafte und wertvolle Holz im Möbelbau gekonnt als Akzentfläche ein, wird es zu einem ganz besonderen Eyecatcher innerhalb eines modernen Wohnumfelds. Besonders gut macht sich hierbei Altholz, das schon ein bewegtes Leben hinter sich hat: Fachmännisch bearbeitet und stilsicher eingebunden kann es zu überraschendem neuem Leben erwachen – fernab von stilistischen Entgleisungen, für die Eichenholz nur allzu oft herhalten musste. Wir treten den Beweis an.

Seit Jahrhunderten steht die Eiche für Stärke und Ausdauer, Langlebigkeit und Werthaltigkeit. Eichenlaub und Eicheln haben einen festen Platz in der Heraldik und auf Münzen, Eichenholzmöbel gelten traditionell als überdurchschnittlich wertvoll und dauerhaft. Das hat seinen Grund nicht zuletzt darin, dass Eichenholz verhältnismäßig langsam wächst. Erst ab einem Alter von über 150 Jahren wird die Eiche für die Herstellung hochwertiger Massivholzmöbel interessant. Bei fachgerechter Pflege sind diese Möbel tatsächlich nahezu ewig haltbar. 

Dennoch ist die Eiche nach einer relativ kurzen Auszeit inzwischen zurück in Deutschlands Wohnungen. Allerdings wird das robuste und sehr lebendig strukturierte Holz heute sehr viel eleganter und vielfältiger eingesetzt als vor sechzig Jahren. Dezente Applikationen und Materialmixturen sorgen bei Massivholzmöbeln für abwechslungsreiche, elegante Formen und Designs. So kommen die Vorzüge des hochwertigen Eichenholzes ebenso wie seine attraktive Maserung voll zur Geltung. 

Besonders interessant finden wir dabei die Verwendung von Altholz. Manchmal mehrere Jahrhunderte alte Eichenbalken, die es bei uns im Odenwald noch zu finden gibt, können durch Handwerkskunst und Stilsicherheit zu völlig neuem Leben erweckt werden.

Ein Beispiel hierfür ist dieses Sideboard aus unserer Werkstatt. Durch die Kombination aus weißem Korpus und sparsam eingesetztem Altholz zur Verblendung der Schubladen wirkt es rundum edel und hochwertig. Die komplett auf Gehrung verleimten Ecken des Sideboards mit ihrer sehr dünnen sichtbaren Kante unterstreichen und belegen die Hochwertigkeit. 

Seinen Platz gefunden hat unser Sideboard nicht weit von unserer Werkstatt entfernt im offenen Wohnbereich eines Landhauses. Dort unterstreicht es im Zusammenspiel mit einem alten Boden aus Naturstein dezent die behagliche Wohnatmosphäre des Hauses und zeigt sich offen für zahlreiche Kombinationen mit anderen Einrichtungs- und Dekogegenständen.