Kategorien
Inspiration

New Work: inspirierendes Ambiente für Digital Workplaces

»New Work« steht für kreative Freiräume und die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit bei der täglichen Arbeit. Flexible und inspirierende Arbeitsumgebungen sowie digitale Technik sollen ein neues Maß an Handlungsfreiheit ermöglichen. Dies erfordert eine völlig neue Form der Bürogestaltung und -ausstattung. Wir unterstützen Unternehmen bei der Konzeption entsprechender Arbeitsumfelder und kümmern uns um die Umsetzung.

Der Begriff New Work, geprägt vom austro-amerikanischen Sozialphilosophen Frithjof Bergmann, ist längst mehr als ein Buzzword aus dem Vokabular der Unternehmensberater.  Er steht für die Einsicht, dass die starren Arbeitsmethoden des industriellen Zeitalters unserer heutigen Arbeitswelt in vielen Fällen nicht mehr angemessen sind. Die postindustrielle Wissensgesellschaft ist im hohen Maße geprägt von zeitlicher, räumlicher und organisatorischer Flexibilität; Globalisierung und Digitalisierung erfordern neue, flexiblere Vorstellungen von Arbeit.

Doch nicht nur Unternehmensstrukturen, sondern vor allem auch Arbeitsräume müssen sich auf dem Weg zur sogenannten Arbeitswelt 4.0 verändern. Starre Büroinfrastrukturen machen entsprechend dem Konzept von New Work flexiblen Multifunktionsflächen Platz und vielerorts ersetzen Co-Working Spaces das klassische Büro. Damit das Konzept funktioniert, sind jedoch vor allem auch entsprechende innenarchitektonische Konzepte und ein rundum durchdachtes Mobiliar erforderlich. Mit klassischen Büromöbeln von der Stange lässt sich kaum ein inspirierendes Arbeitsumfeld schaffen, das Grenzen überwindet, anstatt neue zu setzen. 

Bei der Ausstattung entsprechender Räume setzen wir ganz bewusst auf besonders hochwertige Materialen, die robust genug sind, um auch langjähriger intensiver Belastung standzuhalten, und zugleich eine Einrichtung ermöglichen, die nicht schon nach wenigen Jahren aus der Zeit gefallen wirkt.

Die Oberfläche von Arbeitsplatten und Schreibtischen statten wir daher gern mit Linoleum aus – einem robusten, traditionellen und umweltfreundlichen Material, das inzwischen sogar in schnittfesten Varianten erhältlich ist, auch bei minimaler Pflege lange Jahre ansehnlich bleibt und sich überdies ausgesprochen angenehm anfühlt. Gerade für Digital Workplaces ist Linoleum ideal, denn Keyboards und Notebooks rutschen nicht wie auf lackierten Tischplatten oder Kunststoffoberflächen umher. Selbst für das ganz traditionelle Schreiben mit Bleistift und Papier bietet Linoleum einen wunderbaren Untergrund, der ein überragendes Schreibgefühl vermittelt.

Geöltes Seekiefer-Sperrholz (»Multiplex«) in hohen Qualitätsstufen sowie entsprechend hochwertige Siebdruckplatten bieten sich im New Work-Umfeld für den Möbelbau ebenso wie für Wandverkleidungen an. Sie überzeugen durch lange Haltbarkeit, sind emissionsfrei und sorgen für eine gesunde Arbeitsumgebung, halten sich optisch angenehm in Hintergrund und lassen sich mit zahlreichen anderen Materialien kombinieren. Um eine ganz besondere Wirkung zu erzielen haben wir in einem Fall Seekiefer-Sperrholz zusammen mit Streckmetall-Elementen eingesetzt. In schwarzem Tafellack gehaltene Elemente als Wandverkleidung und Möbelkorpus setzen weitere Akzente und bieten Flächen für spontane Kreativität.

Steht der zeitgemäße Umbau einer Fläche in einem typischen Bürogebäude der vergangenen Jahrzehnte an, gilt es oft, sich auch bauseitigen Elementen zu widmen. So kann beispielsweise die Verkleidung unzeitgemäßer Resopal-Fensterbänke in einem Betonskelettbau einen wichtigen Beitrag dazu leisten, eine anregende und inspirierende Atmosphäre zu schaffen.